Home
Arbeiten
Vita
Kontakt

Vita | Ausstellungen | Texte

Elvira Zimmermann

Vita

geboren 1942 in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin

Einzelausstellungen (Auswahl):

2017
Farbe sucht Form, RENO Berlin-Brandenburg Landesverband
der Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellten e. V., Berlin

2015
Winkelzüge, Buchhandlung & Café Leselust, Berlin
Rot und andere Farben, Nachbarschaftshaus Friedenau, Berlin

2014
Es ist Sommer, Ratswaage Lankwitz, Berlin

2011
Stadtimpressionen, Rad und Tat - RuT - e.V., Berlin

2006
Mondstimmungen, RENO Berlin-Brandenburg Landesverband
der Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellten e. V., Berlin

2003
Und dann kam Farbe in mein Leben, Rad und Tat - RuT - e.V., Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl):

2017
Art Festival, Tokyo Metropolitan Theater, Tokyo
Art Festival, Schloss Charlottenburg, Große Orangerie, Berlin

2016
Landhotel Diana, Teltow
Getümmel/Commotion, VHS Neukölln, Berlin

2015
Bürgerhaus (Alte Feuerwache), Teltow
Art Festival, Schloss Charlottenburg, Große Orangerie, Berlin

2014
Vierte Tempelhofer Kunstausstellung,
Galerie im Tempelhof Museum, Berlin

2013
Jahres-Kunstklasse, VHS Berlin Mitte - City VHS, Berlin
Biomalz-Fabrik, Teltow
Macht Kunst by Deutsche Bank Kunsthalle, Alte Münze, Berlin

2012
Kunst in Steglitz und Zehlendorf, Rathaus Zehlendorf, Berlin
BEGINE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e. V., Berlin

2011
Galerie Parterre, Berlin

2008
Große Steglitzer Kunstausstellung,
Charité Campus Benjamin Franklin, Berlin

nach oben

Ausbildung:

1960
Lehrabschluss Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte

1987
Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege
Abschluss: Bürovorsteherin im Rechtsanwaltsfach

2001 - 2013
Studium der Malerei in Berlin und Brandenburg, Workshops, Sommerakademien und Seminare
in den Bereichen Zeichnung, Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei, Freie Malerei, Aktmalerei, Pleinair, u.a.
bei Marita Wiemer, Rolf Fässer, Britta Clausnitzer, Hans Stein, F.D. Schlemme

seit 2003 Ausstellungen

nach oben

Texte

"Und dann kam Farbe in mein Leben …" - Zu den Bildern von Elvira Zimmermann
Wenn Sie Morgen für Morgen aufwachen und denken, dass Sie malen wollen - dann müssen Sie es tun! In den Bildern von Elvira Zimmermann scheinen Frische und Anmut der frühen Jugend erhalten, verbunden mit einem klaren und ruhigen Blick auf die Welt - oder sind es Dank und Freude an ein bewegtes und erfülltes Leben? Sind es immer wiederkehrende Fragen an das Leben und das Staunen über die Wunder der Farbe, in denen die Dinge erscheinen?

Den früh von ihr prophezeiten Weg zur Kunst hatte Elvira Zimmermann immer vor Augen behalten. Nach Familien- und Berufsjahren folgte sie ihrer Vision und begann 2001 das Handwerk für ihre künstlerische Laufbahn zu erlernen. Bereits 2003 nahm sie an ersten Ausstellungen teil.

Überraschend und glaubwürdig wirkt die Vielfalt der Themen und Sujets; ob Stillleben oder Tierbild, Landschaft oder Stadt, Gesehenes oder Gefühltes - die Arbeiten wirken beschwingt und ernsthaft, leicht und gründlich. Die Bilder sind farblich expressiv, kontrastreich und leuchtend, jedoch nicht schrill oder aggressiv. Sensibel und klar scheinen die Formen jede Spannung aufzulösen. Farben und Formen kulminieren in bewährten Bildaufbauten. - Hier experimentiert Elvira Zimmermann nicht, arbeitet mit traditionellen Strukturen und Sehgewohnheiten und malt dennoch Vertrautes erfrischend neu. Das Malerische, das Kolorit dominieren die sensible und sichere Zeichnung. So treten bar jeder Überfrachtung Stimmungen und Gefühle klar zum Vorschein und berühren den Betrachter. Die Bilder von Elvira Zimmermann sind von lyrischer Magie begleitet.

Die in Berlin lebende und wirkende Künstlerin kann nach einer relativ kurzen Schaffenszeit bereits auf ein umfangreiches Oeuvre blicken. Anders als viele andere ihrer Kollegen teilt Elvira Zimmermann die Freude an ihren Bildern gerne und kann sich von ihnen lösen. Die junge Künstlerin arbeitet vorzugsweise mit Acrylfarben auf Papier und Leinwand. Die Größe der Bilder reichen von 31,5 x 27,5 cm bis 100 x 70 cm.

Sibylle Schulz
Kunstwissenschaftlerin
Mamerow/Mecklenburg, im Januar 2013

Artist Statement

Ästhetische Kunst ist für mich die wahre Kunst, die ich nur zu meiner Freude ausübe, ohne jede Überlegung, ob meine Kunst Anderen gefallen wird oder einen Marktwert hat. In meinen abstrakten Arbeiten lasse ich die Farben häufig nach geometrischen Formen suchen. Wenn dann bei Präsentationen nach Außen meine wahre Kunst zur Ware Kunst wird, freue ich mich ebenfalls.

Bei meiner Arbeit ist Farbe die treibende Kraft. Deshalb "muss" zunächst Farbe auf die noch weiße Leinwand. Ich experimentiere gern - bevorzugt in Acryl - mit vielen Farbschichten, die ich mit Pinsel und Spachtel aufbaue und mit Abklebetechnik lasierend überlagere. Ich beginne zunächst mit wüsten Farbergüssen. Dann lasse ich in meinen abstrakten Arbeiten die Farben so lange nach Formen suchen, bis sich Chaos und Missklänge in Harmonie zusammenfügen. Dabei entstehen (oft in einem geometrischen Umfeld) mysteriöse Verbindungen, transparente Spuren, Verborgenes will entdeckt werden.

nach oben

Webdesign by:
webdesign for women
Alle Bilder © Elvira Zimmermann